Wie Human Design mein Leben veränderte

von Jana Engel // in Zu mir

Wie Human Design mein Leben veränderte 

Vor 2 Jahren bin ich auf das Human Design gestoßen auf meiner Suche nach mir Selbst und mehr Selbsterkenntnis. Also Themen, die mich schon immer in meinem Leben umtreiben, und die auch sehr hilfreich sind für die Führung. Weil Führung beginnt ja mit Selbstführung. Da es mir ein Anliegen ist, die Trüffel mit Dir zu teilen, die ich finde und von Nutzen befinde, widme ich heute genau diesem Thema: Human Design.

In diesem Beitrag erkläre ich Dir, welche Veränderungen Human Design bei mir bewirkt hat und gehe dabei einigen Fragen auf den Grund:

  • Warum rede ich über Human Design?
  • Wie bin ich darauf gestoßen?
  • Was ist Human Design eigentlich?
  • Warum hat es bei mir so resoniert?
  • Welche Erkenntnisse sind für mich im Human Design verborgen?
  • Was hat das mit Veränderungen zu tun, die ich angestoßen habe?

Dabei gehe ich auf wesentliche Aspekte ein. Human Design ist nämlich sehr umfangreich.

Der Schlüssel zur Veränderung

Letztendlich war Human Design der finale Schlüssel, mich wirklich zu entscheiden, in die Selbstständigkeit zu gehen. 

Mir ist dadurch klar geworden, dass es Zeit ist, ein neues Kapitel in meinem Leben aufzuschlagen und mich auf eine neue Ebene des persönlichen Wachstums zu begeben. Mit dem Ziel, mehr mein wahres Ich zu leben. Ich will einfach die Dinge zu tun, die wirklich für mich bestimmt sind. Dazu gehört unter anderem, Wissen und Erfahrungen weiterzugeben - über das Selbst und das Leben an sich. Mit dem Ziel, Andere zu stärken und in ihrem Selbst zu unterstützen.

Ich möchte auch Dich inspirieren, Dich wahrhaft zu erkennen, anzunehmen und das Leben zu leben, was Deines ist. Zu führen, wie es Dir entspricht. Human Design ist eine Erfahrungswissenschaft, die Dich dabei unterstützt. Wenn das Thema bei Dir resoniert und Dich interessiert, ist es aus meiner Sicht von Wert für Dich.

Hier kannst Du Dir Dein kostenloses Chart erstellen lassen. Solltest Du Deine Geburtszeit nicht kennen, kannst Du sie beim Standesamt anfragen.

https://www.humandesignservices.de

https://www.geneticmatrix.com/

Eine gute Übersicht zu den Zentren (das sind die bunten Kästen über die ich rede) findest Du übrigens hier in meinem Pinterest Board zu Human Design: Link zum Pinterest Board

Mehr gibt's im Spaß-Faktor-Check

Im Spaß-Faktor-Check schauen wir auf Basis Deines Human Designs und Deiner Gene Keys an, wo und wann bei Dir genau die Energie fließt. Damit Du Dir Dein Leben so einrichten kannst, wie es genau Dir entspricht. Weil dann macht es richtig Spaß. Hier kannst Du den Spaß-Faktor-Check buchen, indem wir uns zunächst im Kennenlern-Frische-Kick austauschen.

Deine Jana


Du möchtest mehr Spaß haben?

Dann buche jetzt Deinen Kennenlern-Frische-Kick. Der gibt schon einmal Energie. Wir schauen zusammen, wie wir Deinen Spaßhund ausgraben können.


Warum rede ich über Human Design?

Bei mir geht es in Vielem, worüber ich spreche oder schreibe, letztendlich immer um das Selbst: Selbstfindung, Selbsterkenntnis. Das sind Themen, die haben mich schon immer umgetrieben. Ich wollte mich einfach schon sehr lange in meinem Leben besser kennen, besser verstehen.

Da ist Human Design aus meiner Sicht sehr sehr hilfreich. Deswegen spreche ich heute darüber, weil ich Dich immer dafür begeistern möchte - wenn Du es nicht ohnehin schon bist - mehr über Dich herauszufinden. Wie Du so tickst. Was vor allen Dingen Dein wahres Ich ist.

Weil, ich sage Dir ganz ehrlich, was ich möchte in meinem Leben ist, mein wahres Ich zu leben. Die Jana, die ich im Kern wirklich bin. Weg von allem, was vielleicht die Gesellschaft erzählt, was die Familie erzählt, was man zu sein hat. Sondern zu erkennen, wer bin ich wirklich. Dass ich mich so annehme, wie ich wirklich bin. Das ist das, worum es mir wirklich geht und wohin ich die Menschen, Dich, alle mitnehmen möchte. Weil, das ist ohnehin eine Reise. Das ganze Leben ist eine Reise. Deshalb rede ich heute darüber: über meinen Weg zu mir und Human Design.

Nenne es ein Tool, ein Tool, was mir dabei sehr hilft, sehr geholfen hat. Was vielleicht auch für Dich hilfreich ist. Weil, also ich missioniere ja nicht. Ich rede über Dinge, die ich als wichtig empfinden, auf die ich gestoßen bin. Wenn es bei Dir resoniert, denke ich, ist es auch ein Thema, was für Dich interessant sein kann. 

Wie bin ich denn eigentlich auf Human Design gestoßen?

Das ist bei mir immer total witzig. Ich stoße immer so zufällig auf irgendwelche Sachen weil ich irgendwo was lese, mir irgendwo was angucke, irgendwie was mache.

In diesem Fall, hier gibt es so ein Unternehmen in Frankfurt - ich wohne ja in Frankfurt - die auch gewisse Schulungen anbieten. Ich hatte überlegt, noch mal eine NLP-Schulung zu machen. Dann bin ich auf einen Workshop gestoßen. Da ging es um Bestimmung, herauszufinden, was die eigene Bestimmung ist auf Basis des Inkarnationskreuzes. Ich so: was ist das denn mit diesem Inkarnationskreuz?

Das hat mit Human Design zu tun. Human Design zeigt Dir Dein Inkarnationskreuz auf. Also, wie gesagt, ich dann: Inkarnationskreuz, Human Design. Irgendwie hat es mich gepackt. Das war vor circa zwei Jahren und seitdem beschäftige ich mich damit.

Die Frage ist natürlich, wenn Du es noch nicht kennst.

Was ist Human Design?

Ja, wie sage ich das jetzt. Ich habe letztens auch irgendwo gelesen. Es ist eine Erfahrungswissenschaft.

Human Design ist eine Kombination aus metaphysischen Wissenschaften

Also, Human Design kombiniert verschiedene metaphysische Systeme. Es integriert das I-Ching. Das ist das chinesische Buch der Wandlungen, eine Form von Orakel. Außerdem beruht es auf der Kabbala. Das ist ein jüdischer Mystizismus. Es basiert auf der Chakren-Lehre, auch auf der Genetik, Quantenphysik und der Astrologie. 

Also, wenn Du wirklich hinein guckst, worauf es basiert, klingt es sehr sehr "abgespaced", also "abgefahren". Weil, es wirklich auch Dein Geburtsdatum, Deine Geburtszeit, Deinen Geburtsort mit einbezieht. Es wurde 1987 von Allen Robert Krakower, der sich auf der Basis umbenannt hat in Ra Uru Hu, man kann nicht sagen, erfunden. Ich glaube, es wurde ihm eingegeben. Er hat es empfangen und hat es auf der Basis entwickelt, in die Welt gebracht. Deshalb, es klingt etwas "abgespaced".

Human Design - macht Sinn

Die Sache ist nur, wenn Du anfängst, Dich damit zu beschäftige. Es macht einfach Sinn. Das ist dieses, ich kann das nicht erklären. Es erklärt Dir bestimmte Dinge. Wie Du mit der Welt interagierst. Was für Dich durchaus Lebensthemen sind. Wo Deine Schatten sind. Wo Deine Stärken sind. Das ist noch einmal wie so ein Puzzlesteinchen, was Dir hilft, mir hilft, uns besser zu verstehen.

Ich kann es Dir nicht erklären, und ich habe mich inzwischen ohnehin aber auch davon gelöst, etwas verstehen zu wollen. Weil ich inzwischen der Meinung bin, wenn ich auf eine Methode stoße, ein System, einen Ansatz, ein Gedankengut, was ich mit meiner Lebenswirklichkeit abgleichen kann, und wenn es in meiner Lebenswirklichkeit Sinn macht. Dann hat es einen Wert. 

Ich kann Dir das auch an meinem Chart zeigen. Wie ich ticke. Was Themen sind. Es hat bei mir, wie gesagt, wirklich auch zu Veränderung geführt. Deswegen, ich öffne mich auch gewissen, sage ich mal, spirituellen Themen, spirituellen Praktiken. Ich kombiniere das einfach alles miteinander: methodische Denkansätze, systemische Denkansätze, spirituelle Denkansätze. Ich habe mir durchaus bewusst auf meine Website 'holistisch' geschrieben. Denn, ich packe das alles zusammen und nutze das, wo ich wirklich eine Wert drin sehe.

Also, wenn Du offen bist für auch ungewöhnliche Ansätze. Da bist Du bei mir genau richtig. 

Foto von Entwicklung eines Schmetterlings von der Puppe bis zum Falter

Human Design war der Schlüssel für eine große Veränderung in meinem Leben

Für mich war, als ich so vor zwei Jahren auf Human Design gestoßen bin, das wirklich der Schlüssel zu der finalen Veränderung in meinem Leben, mich zu entscheiden, ich bewege mich jetzt doch sehr konsequent, sukzessive aus der Festanstellung rein in die Selbstständigkeit.

Ich, das ist noch mal wichtig in dem Zusammenhang zu verstehen, ich hatte ja, ich sag Dir ganz ehrlich, schon seit 4-5 Jahren habe ich in einer Sinnkrise gesteckt. Sie löst sich langsam auf. Vielleicht kennst Du es von Dir selbst auch, hast es in der Vergangenheit erlebt. Oder es ist ein ein aktuelles Thema. Dass Du das Gefühl hast, das Universum schmeißt Dir immer wieder Hindernisse in den Weg, irgendwelche Dinge. Weil es Dich in irgendeine andere Richtung bewegen will.

Bei mir hat das vor 4-5 Jahren angefangen. Wo ich immer wieder verschiedenste Impulse bekommen habe, auch durch Themen im Job, wo ich aus Jobs rausgegangen bin, raus bewegt wurde in einer Form. Also, ich habe zweimal in einer Form den Job verloren. Da gibt es noch andere Ereignisse. Mich hat das Universum sehr krass aus meiner Sicht versucht, in diese, in eine neue Richtung zu bewegen. Aber, ich wollte immer noch nicht. Ich wollte nicht aus meiner Komfortzone raus.

Mein Entschluss, den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen wurde durch Human Design final ausgelöst

Bis in alle Ewigkeit hätte ich in meiner schön dotierten Festanstellung bleiben können, bis zur Rente. Ich habe aber irgendwann, ich sag Dir das auch gleich noch mal wo es herkam. Ich habe irgendwann gemerkt: Jana, das ist es nicht. Das ist es nicht. Es ist vor allen Dingen nicht so, dass es grundsätzlich falsch war. Aber, es ist jetzt wirklich Zeit für was Anderes.

Bei mir im Human Design versteckt sich etwas Zyklisches. Dass ich durch so Zyklen durchgehe. Wenn der Zyklus abgeschlossen ist, muss ich etwas Neues machen. Bei mir ist dann vor allen Dingen mein Wert und meine Gabe, dass sich alle Erkenntnisse aus diesem abgeschlossenen Zyklus mitnehmen kann. Das in meine nächste Weiterentwicklung wieder hinein integrieren kann. Aber, das Wichtige ist, diese Zyklen müssen abgeschlossen werden.

Da hat mich jetzt Human Design wirklich auch noch mal drauf gebracht, zu sagen, Festanstellung ist rum. IT ist in der Form rum. Führung hast Du final verstanden. Mir ist inzwischen klar, was wichtig ist, um gut zu führen. Haken dran. Du weißt wie, man aufsteigt, Karriere macht, sich als Frau behauptet, sich darstellt. Raus aus der Komfortzone, rein ins nächste Thema.

Und, ich sag Dir, deswegen habe ich gedacht. Was ist jetzt die ultimative Selbsterfahrung, die ich machen darf? Och, wie wäre es denn mal mit der Selbständigkeit? Ich bin in dem Aufbau schon über ein Jahr drin. Ich habe schon wieder Dinge durch und auch Wachstumssprünge, -schritte, -schmerzen durch ohne Ende. Aber, ich habe es bewusst entschieden, weil ich mir gedacht habe. Ich will wachsen.

Wachsen ist mein Thema - und die Rückkehr zu mir

Wachsen ist sehr stark bei mir verankert. Hinter allem, was ich so tue, was mich umtreibt, steckt immer Wachstum mit dahinter. Wachstum, Persönlichkeitsentwicklung. Ich sage das auch immer. Ich will mich so weit in den Raum ausbreiten, so weit in die Welt expandieren, wie ich kann. Ich möchte auch Andere inspirieren, das zu tun. Aber, wie gesagt, das Universum hat hat es mir schon seit 4-5 Jahren gesagt. Es ist Zeit für was Neues. Aber, ich musste auf's Human Design stoßen, um endgültig den Schlüssel zu bekommen.

Weil, was Human Design ja als Intention hat, ist, Dich wahrlich zu Dir selbst zurückzuführen. Weg von aller, von den Außeneinflüssen, wieder zurück zu dem, wie Du wirklich so, ich sage es mal in Anführungsstrichen "funktionierst". Es sagt Dir natürlich nicht: tue X, dann folgt Y. Es ist eine Basis, ist ein Potenzial. Es sind bestimmte, sag ich mal, Mechanismen, die für Dich funktionieren.

Du musst es aber nicht tun. Du kannst auch sagen, ich mach das anders. Aber, dann wird's härter. Wenn Du Dein Human Design lebst, wird es einfach leichter. Es hat aber auch Konsequenzen, es zu leben. Muss man wollen. Wie gesagt, bei mir, ich sehe die Konsequenzen. Aber, ich möchte ja im Einklang mit mir selbst leben. Hin zum wahren Ich. Jetzt habe ich so lange schon irgendwie gesagt, ich erkläre Dir mal was anhand meines Charts.

Mein Human Design Chart und welche Erkenntnisse ich daraus ziehe

Ja, das bin ich übrigens. Herzlich Willkommen, Jana Engel, alle Geheimnisse offenbart. So sieht das dann aus. Und, deswegen, das ist dieses "Rabbit Hole".

Du siehst hier links auch so ein paar Informationen. Ist wichtig. Ich sag Dir deswegen nur mal so die wichtigen Sachen, die im Zusammenhang mit mir stehen. Aber wie gesagt, das ist ein "Rabbit Hole", in dem man sich verlieren kann. Mir ging es heute darum, Dir erst mal nur mal aufzuzeigen, was ist das eigentlich. Welche Relevanz hat es für mich. Wenn es bei dir resoniert, und Du da gerne Deine Nase tiefer reinstecken möchtest, lade ich Dich dazu ein.

Ich packe Dir unter das Video auch zwei Links drunter: siehe hier. Da kannst Du Dir Dein Chart kostenlos erstellen lassen. Es gibt da zwei gute Quellen, die ich mag. Das ist jetzt glaube ich von HumanDesignServices.de. Aber, wie gesagt packe ich Dir drunter.

Du brauchst auf jeden Fall Geburtsdatum, Geburtszeit, Geburtsort. Geburtszeit ist ja manchmal so ein Thema. Mir hat das meine Mutter eh immer schon mal gesagt. Ich hab's mir vom Standesamt dann noch mal organisiert. Macht schon Sinn, die zu kennen. Ich weiß auch von Anderen, die konnten einfach nur beim Standesamt anrufen und haben die Information bekommen. Ich habe sie für zehn Euro auch noch mal schicken lassen. Aber ist schon wichtig, das, ja, genau zu kennen. Weil, es hat eine Relevanz.

Wie Du hier siehst. Es basiert in der Form auf den Chakren. Wobei es ja nur sieben Chakren gibt. Hier sind's jetzt neun solche kleinen Kästchen. Du siehst, hier, das sind wirklich auch Planetenkonstellationen, die eine Rolle spielen. Deswegen, es klingt im ersten Moment wirklich etwas "abgespaced". Aber, ich erklär Dir mal ein bisschen was dazu. Nämlich zu mir und wie ich so ticke. Und, wie ich dann herausgefunden habe, es stimmt, es ist die Wahrheit. Es sind Dinge, die ich immer schon mal gespürt habe. Hier steht es dann irgendwie auch noch schriftlich.

Hier, links, siehst Du so ein Grundbegriffe. Bei mir steht ja: Manifestierender Generator. Es gibt, ich versuche das jetzt wirklich kurz zu halten, weil da könnte ich wieder in die tiefsten Tiefen der Tiefen abtauchen.

Die vier Typen im Human Design

Es gibt vier Grundtypen und einen Untertyp. Das ist nämlich dieser Manifestierende Generator.

Manifestor

Es gibt den Manifestor, ca. 10-20 Prozent auf der Welt <Anmerkung: Es sind sogar nur 9-10%>. Das sind eigentlich, das sind die Pharaonen, die mal die Pyramide haben bauen lassen. Das sind wirklich auch Menschen, die eine sehr starke Chef- Ausstrahlung haben. Die können immer direkt in die Handlung gehen.

Ganz lustig, ich kenne natürlich auch einige Manifestoren. Ich bin irgendwann mal mit einem Freund spazieren gegangen. Dann habe ich über den so nachgedacht. Wie der so tickt. Dass der immer, wenn der irgendwo einen Impuls kriegt, schnipp, geht er in die Handlung. Ist immer auch ein bisschen genervt, wenn Andere nicht in die Puschen kommen. Braucht aber auch Pausen. Wird schnell wütend. Frustrationsthema Manifestor: Wütend werden. Haben immer so ein bisschen so einen Alien-Modus, weil, wie gesagt, es sind nur 10-20 Prozent. <nur 9-10%>

Aber, ich so: das ist doch ein Manifestor. Ging mir so auf. Gucke ich, ich habe ja so eine App auf meinem Handy. Guck ich rein. Klar, Manifestor. Peng. Wirkt aber auch noch relativ emotional, weil es ein emotionaler Manifestor ist. Das hat mit diesem Kästchen hier zu tun. Wenn das eine Farbe hat. Und, wie gesagt, Manifestor. Und, das hat so ein bisschen was damit zu tun, wie auch so die gesellschaftlichen Rollen eigentlich sind, sein sollten.

Projektor

Dann gibt es noch Projektoren. Sind glaube ich so um die 20 Prozent. 20 Prozent plus. Die sind dafür da, Energien zu leiten. Die erkennen immer sehr schnell in einem anderen Menschen, was da bei dem so los ist.

Die haben eine sehr durchdringende Aura. Wenn Du so Menschen kennst, die so wie, fast wie so eine spitze Wirkung auf Dich haben, so einen durchdringenden Blick. Das ist wahrscheinlich ein Projektor.

Thema ist bei Projektoren, wenn dies so, ohne eingeladen zu sein, ihre Meinung abgeben. Und, Du bist da im Moment nicht bereit dafür. Da stoßen Projektoren oft auf Ablehnung. Projektoren brauchen Einladungen und sonst werden sie bitter. Die, die die immer sehr viel, ganz ganz ganz viel nach Anerkennung suchen, wahrscheinlich ein Projektor, Aber, wenn Projektoren in ihrem Selbst sind, haben die eine wahnsinnige, ganz tolle Anziehungskraft und die sehen immer so die Dinge. Also, Wahnsinn.

Reflektor

Dann gibt es noch: Reflektor, nur circa 1 Prozent der Bevölkerung. Bei denen sind alle Kästchen weiß. Alles hier, da ist bei denen kein buntes Kästchen drin. Das ist wie ein Spiegel. Also Reflektoren. Ich kenne eine Reflektorin, die immer irgendwie das Richtige sagt. Und, bei denen fühlst Du Dich halt wahrhaft zu Hause. Weil, die hören Dich halt. Die sehen genau Dich und spiegeln dann Deine Essenz. Wahnsinn.

Generator und Manifestierender Generator

Dann, Generator. Generatoren sind nämlich 70 Prozent dieser Welt. Wir sind die Erbauer dieser Welt. Wir haben hier das ist dieses bunte Kästchen, ein Sakral. Ich bin wie gesagt dieser Untertyp (Manifestierender Generator), weil ich an meiner Kehle, wir manifestieren über die Kehle, ein Motorzentrum angebunden habe. Das ist das Emotionalzentrum. Deswegen bin ich ein bisschen schneller als ein Generator. Ich bin so ein bisschen so der Schnellzug. Generatoren sind eher so: der Zug fährt langsam an und dann kann er aber nicht mehr aufhören. Und, ich bin eher so der Schnellzug. Ich muss nur aufpassen, nicht zu schnell zu fahren, nicht zu viele Dinge zu überspringen. Aber ich bin sehr effizient. Das merke ich auch immer.

Das Ausschlaggebende für mich in meinem Chart

Bei mir in meinem Chart siehst Du. Ich habe ja viel bunt (die Kästchen = Zentren). Weil, wenn es bunt ist, heißt es nämlich: es ist definiert. Da bin ich fixiert. Da spiele ich meine eigene Musik. Wenn das offen ist (weiß), höre ich eher die Musik der Anderen. 

Ich könnte Dir jetzt auch jedes einzelne dieser bunten Dingerchen erklären , werde ich jetzt aber nicht machen. Weil, ich will Dir eigentlich nur erklären, was für mich so das Ausschlaggebende ist.

Das Ausschlaggebende ist das, was offen ist

Das ist nämlich einmal das Selbst bei mir. Das nennt sich auch das Gottes-Zentrum, G-Center.

Und das Ego-Zentrum. Das ist das Herz. Darfst Du nicht so sehr mit diesem, mit diesem Herz und Liebe-Thema assoziieren. Da geht es eher um Selbstwert, Willenskraft etc. Ich habe ja schon Zeit meines Lebens immer dieses Thema Selbstwert. Habe ich jetzt langsam echt überwunden. Aber immer, immer mich im Außen beweisen zu wollen. Nur ca. 20 oder 30 Prozent haben das definiert.

Offenes Ego-Zentrum - Keine permanente Willenskraft

Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei Dir auch weiß ist, ist sehr sehr hoch. Wir haben keine permanente Willenskraft. Wir sind nicht dafür da, Commitments abzugeben. Wir sind nicht dafür da, Termine auf den Punkt einzuhalten. Ich habe das immer schon gemerkt, dass mich das eigentlich sehr stresst, wenn ich genau einen Termin einhalten muss. Das macht mir unheimlichen Druck. Weil, eigentlich, hier geht es eher drum, zu gucken, wann ist was das Richtige. Nicht so zu forcieren. Wenn das offen ist, hast Du nicht diese ganz massive Power, immer Verbindlichkeiten einzuhalten. Du bist, nicht dafür da, Versprechen abzugeben.

Ich merke das inzwischen auch. Mache das auch nicht mehr. Lasse mir das jetzt immer eher offen. Weil ich weiß, es kann sein, dass ich das Commitment einhalten kann. Es kann aber auch sein, dass es gerade nicht das Richtige ist.

Offenes Ego-Zentrum - Thema Selbstwert und Chance für wahre Weisheit

Dann der Selbstwert. Wenn das offen ist, immer das Bedürfnis, sich im Außen zu beweisen. Aber, wenn das offen ist, kann da auch die wahre Weisheit entstehen. Sich nämlich nichts mehr beweisen zu müssen. Da bin ich jetzt nämlich, weil ich muss mir nichts mehr beweisen. Ich muss auch niemand Anderem was beweisen. Es ist mir egal, was irgendwer im Außen denkt oder sagt oder will. Ich höre auf mich. Darum geht es vor allen Dingen auch sehr stark im Human Design, auf Dich selbst zu hören.

Foto zeigt Handfläche, auf der Holz-Stück mit Yes liegt

Was meine Strategie - Reagieren - für mich bedeutet

Das ist nämlich hier. Du siehst nämlich hier: diese Strategie Reagieren. Das war für mich auch der Punkt.

Wir Generatoren, und da gehöre ich ja auch dazu, wir sind auf dieser Welt, um in Antwort zu leben.

Das Blöde ist nur, wir sind alle erzogen und konditioniert, als wären wir Manifestoren. Als könnten wir jederzeit initiieren, aus dem Verstand. Was ist aber, wenn es gar nicht das Richtige ist? Weil, wir haben ja, wir haben das definierte Sakral. Das ist diese Lebensenergie. Es ist auch Sexualenergie, und die reagiert auf Impulse.

Wenn wir aber immer initiieren und vor allen Dingen aus dem Verstand heraus agieren. Wenn wir hier abgeschnitten sind. Das Thema kenne ich von Anderen auch: als würdest Du nur aus Deinem Kopf existieren. Das macht Dich kaputt.

Du merkst es wahrscheinlich nicht, weil Du immer drüber gehst. Du kannst ja, Du musst danach ja nicht leben. Ich müsste es auch nicht. Einfach wie ein Bulldozer immer drüber gehen. Kann ich sowieso. Ich habe ja auch definierte Wurzel hier unten mit einem definierten Sakral. Ich bin ein Arbeitstier. Aber ich merke inzwischen, ich merke, wenn es mir keinen Spaß macht.

Das Sakralzentrum muss Spaß haben

Hier, das Sakralzentrum muss irgendwie, da muss da ein Spaßfaktor drin sein, in dem was Du tust. Das ist das Signal, wenn Dir eigentlich die Energie runter geht, wenn das so zäh wird, wenn es irgendwie nicht mehr funzt. Dann ist es nicht das Richtige.

Ich habe das in dem Zusammenhang erkannt, merke das eh. Weil ich inzwischen eine gute Selbstwahrnehmung von mir habe. Ich merke einfach, ey, mir geht so die Energie flöten. Das habe ich vorher schon gemerkt. Human Design hat mir dann auch noch diese Mechanismen bestätigt. Da hab ich gesagt, ich lebe ja nicht im Einklang mit dem, wie ich wirklich funktioniere.

Im Einklang mit mir leben

Klar es ist ein großer Schritt zu sagen, ich führe jetzt auch Veränderungen durch, um mehr im Einklang mit mir selbst zu sein. Aber, ich habe mich wirklich dazu entschlossen, dass ich mehr auf Impulse im Außen reagieren möchte. Ich möchte nicht mehr Commitments abgeben, die mir sehr viel abverlangen, wo das immer so anstrengend wird. Ich muss auch Niemandem mehr etwas beweisen.

Wie gesagt, Wachstum ist mir wichtig. Dass mit dem Wachstum versteckt sich hier nämlich in dieser 42 drin. Ich sage, ich bin jetzt eigentlich reif dafür, das was ich weiß weiterzugeben. Den alten Zyklus abzuschließen, in den neuen reinzugehen. Ich bin nämlich ein experimentierender Forscher. Ich gucke mir immer das Wissen an. Ich gucke, was ist davon wichtig in der Realität. Und, ich habe für mich gesagt, ich habe den Mut, da wirklich was jetzt zu verändern.

Bei mir ist auch so. Ich habe so einen Triple Split nennt sich das. Das immer jeweils, das hier ist eine Gruppe, da ist eine Gruppe, da ist eine Gruppe. Ich brauche viel länger, ich brauche Zeit für mich, brauche meinen Rhythmus, brauche Zeit, um Sachen zu integrieren. Ja, also das hat das wirklich Alles ausgelöst. Weil ich gemerkt habe, wie meine Energien fließen.

Zeit für Veränderung - Denn den Mutigen gehört die Welt

Das Universum hat es mir ja eh schon gezeigt, Jana, es ist jetzt Zeit für eine Veränderung. Das war dann wirklich der Auslöser dafür, diesen Weg zu gehen. Mir geht es ja darum, ich sag Dir ja nicht, Du musst drastische Veränderungen durchführen. Du musst auch diesen Weg gehen.

Ich muss Dich nur warnen. Wenn Du Dich in meiner Umgebung aufhältst. Ich bringe immer Veränderung mit mir. Also ungelöste Themen, die im Untergrund schlummern. Wenn ich da zugange bin, in der Nähe bin, Du Dich mit mir austauschst. Sie kommen nach oben. Aber, ich bin kein Fan davon. Also bei mir, ich hatte ja auch eine Zeit lang so Themen, die immer im Untergrund geschlummert haben. Irgendwann sind die eh nach oben gekommen.

Ich bin inzwischen eher ein Fan davon zu sagen, wenn Du spürst, da ist irgendwas und Du willst nicht hingucken, schau es Dir an. Ich unterstütze Dich da auch gern. Ich habe mich zwar der Führung verschrieben Aber, mir geht es letztendlich sehr stark um Selbstfindung, Selbsterkenntnis, Selbstwert. Werde ich dann auch noch mehr dazu sagen, posten in der Zukunft.

Du kannst Andere besser verstehen

Vor allen Dingen, es geht ja nicht nur um den Wert für Dich sondern auch, Du kannst Dir die Charts Deiner Kinder angucken. Wenn Du es raus findest: Kollegen, Mitarbeiter. Das ist so so wertvoll.

Ich kenne die Charts meiner Eltern. Ich habe deswegen ein besseres Verständnis für bestimmte Themen, die mich immer aufgeregt haben. Jetzt weiß ich einfach, wo es herkommt.

Ich habe, das ist ein definierter Solarplexus. Deswegen habe ich emotionale Autorität. Also, für mich ist der Kern: Klarheit. Nicht aus der Emotion heraus agieren, gerade bei großen Entscheidungen. Ich habe hier eine emotionale Welle durch diesen Kanal. Immer erst warten, warten bis die Welle durch ist, bis eine Klarheit entsteht. Das ist bei mir eine sehr ruhige Klarheit. Hat sich in meinem Leben bewiesen. Wenn ich aus der Emotion heraus entschieden habe, ich habe mich dadurch schon echt mich in Krisen rein bewegt. Das ist auch das Krisentor. Passt perfekt.

Meine Mutter hat den Solarplexus bzw. das Emotionalzentrum nicht definiert.

Das ist für die Führung auch ein wichtiges Thema. Ich kann ja Stimmungen im Raum beeinflussen. Das habe ich auch schon gemerkt. Wenn ich in einer schlechten Stimmung bin. Ich kann das in den Raum verströmen lassen und auf einmal hat das auch Wirkung auf Andere. Deswegen ist es für mich ganz wichtig: meine Emotionen zu managen, auch zu schauen, dass ich in einer guten Stimmung bin, weil ich gebe das nach außen. 

Meine Mutter natürlich, die spürt genau, was bei mir los ist. Dann versucht sie halt durch irgendwelche Aktivitäten, die Stimmung zu beeinflussen, dass wieder alles gut ist und dann auch noch schön People Pleasing. Für sie ist eigentlich der Weg zu sagen: ich gucke, ist das jetzt meine Emotion oder ist es die Emotion des Anderen. Deswegen, auch sehr wertvoll, mal raus zu finden, Kinder etc. Was haben die für ein Design? Gerade, wenn Du sagst, ich habe ein Manifestor-Kind. Wenn Du ein Generator bist, verstehst Du auf einmal viel mehr, wie so ein kleiner Manifestor drauf ist, oder ein größerer Manifestor. Deswegen, sehr sehr wertvoll.

Zu guter Letzt

Hoffe, das war wertvoll für Dich, auch wenn ich heute viel über mich gesprochen habe. Ich wünsche Dir eine wunderbare Zeit. 

Wie Human Design mein Leben veränderte. Darum ging es heute und ich bin weiter in der Veränderung und mal gucken, wo sie noch hinführt. Ich finde es schön, wenn Du mich auf der Reise begleitest und unterstütze Dich auch immer gern auf Deiner Reise.

Du möchtest mehr Spaß haben?

Dann buche jetzt Deinen Kennenlern-Frische-Kick. Der gibt schon einmal Energie. Wir schauen zusammen, wie wir Deinen Spaßhund ausgraben können.


Bildquelle:

Oberes Bild: Photo by Cristian Escobar on Unsplash

Mittleres Foto: Photo by Suzanne D. Williams on Unsplash

Unteres Foto: Photo by Jen Theodore on Unsplash

Über den Autor

Jana bringt den Schwung! Leiterin des Spaßimperiums und mit Begeisterung Holistische Beraterin, Coach und AKASHA-Medium für mehr Spaß, Lebensfreude und Magie im Geschäfts- und Privatleben.

Jahrgang 1973, gebürtige Thüringerin. 20 Jahre in der IT im Projektmanagement und Führungspositionen und jetzt auf dem Weg ihrer Erfüllung und Bestimmung. Neugierige Leseratte und kreatives Einhorn mit einem Faible für Menschen, das Leben mit all seinen Facetten und persönliche Weiterentwicklung.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melde Dich für den Newsletter an für Impulse rund um Spaß im Biz und am Leben.

>